Das neue Mini-Fremdgehen

People - 15. März 2018

 

Hast du schon einmal etwas über «Micro-Cheating» gehört? Nein?

Wir erklären dir das neue Fremdgehphänomen, dass dank Social Media momentan in aller Munde ist. Naja eigentlich ist es ja nichts Neues, aber nun wurde es auf den Namen Micro-Cheating getauft.

Wie du schon ahnst, hat das nichts mit wildem Knutschen im Ausgang oder gar Sex zu tun. Es sind die kleinen Dinge, die dich schon als Fremdgeher dastehen lassen.

Dazu zählen unter anderem das verheimlichen deines Partners, das ständige Schreiben mit anderen Personen (Jep, dein Lieblings-Arbeitskollege gehört leider auch dazu), oder das Speichern von Handykontakten unter falschem Namen.

Wenn du dich während dem Lesen gerade fragst, ob dein Partner Anzeichen eines Micro-Cheater hat oder die Kriterien sogar auf dich zutreffen, ist dies völlig normal, denn wer hat schon keine Angst hintergangen zu werden.

Das «Micro-Cheating» löst grosse Uneinigkeit in den Sozialen Medien aus. Während für die einen in den oben genannten Punkten schon Alarmstufe rot herrscht, ist für die anderen dies aber ganz normal und gehört zum Alltag dazu.

 

PS: Bist du bei Facebook? Dann werde Fan von usgang.ch!

©2018 by Energy Schweiz AG. All rights reserved.


Weitere Webseiten der Energy Schweiz AG:

Regionen: